VESBE

Der Verein für europäische Sozialarbeit, Bildung und Erziehung e.V. (VESBE) wurde 1999 gegründet. VESBE bietet als gemeinnütziger Verein, bedarfs- und kundenorientiert eine Vielzahl von Dienstleistungen an. Die Kernkompetenzen von VESBE liegen in der Förderung, Qualifizierung und beruflichen Erstausbildung, sowie in der bedarfsgerechten Konzeption und Umsetzung von Angeboten für Fachkräftebedarf. Der Verein ist ein zugelassener Bildungsträger und

Mitglied in verschiedenen Partnerorganisationen und Netzwerken, um Unternehmen, Arbeitssuchenden, Migranten und Jugendlichen jeweils passgenaue Angebote bereitstellen zu können.

VESBE bietet berufliche Ausbildung und Training in verschiedenen Bereichen an, welche sich auf praktische Inhalte fokussieren. In Deutschland werden Job Coaching, Ausbildungen, Vorbereitungskurse für Auszubildende, Weiterbildungen, und Integrationskurse für Migranten und Flüchtlinge angeboten.

Als internationaler Bildungs- und Ausbildungsträger, zielt VESBE darauf ab, seine Expertise und die Vorteile des dualen Bildungssystems, das Theorie und Praxis miteinander vereint, zu teilen. VESBE bietet Unterstützung, durch speziell auf die Bedürfnisse der einzelnen Länder abgestimmte Trainings. Die lokale Nachfrage und ein nachhaltiges Geschäftsmodell spielen eine wichtige Rolle in VESBE‘s Bestreben, einen langanhaltenden Einfluss durch die Trainings zu bewirken. VESBE orientiert sich am dualen Bildungssystem und kombiniert hierbei verschiedene Elemente, die auf den lokal entwickelten Trainings- und Bildungsansätzen aufbauen. Dies beinhaltet unter anderem:

• Train-the-Trainer Programme
• Lehrplanentwürfe
• Didaktisches Training der Ausbilder
• Entwicklung von kompletten Modul-Kursen für spezielle Nachfragen und Jobs – insbesondere innovative Ausbildungstechniken, wie 3D-Modelle
• Erarbeitung von zugeschnittenen Modulen oder Kursen für Unternehmen, staatliche Institutionen oder andere Ausbildungsstätten
Diese Werkzeuge sind an das lokale Umfeld und die lokale Nachfrage angepasst.